Deutsch | Italiano
Sentieri Partigiani

Hinweise

Hinweise

Wir stellen in dieser Broschüre 15 Wandertouren vor, die nur einige der Örtlichkeiten im Reggianer Apennin berühren, die während des Zweiten Weltkrieges Schauplätze des Widerstands gegen nationalsozialistische Besatzungstruppen und italienische Faschisten waren. Es sind dies lediglich Vorschläge für Wandertouren, die Variationen, Interpretationen, Ergänzungen und Überschneidungen offen lassen: so viele, wie der Fantasie und Kreativität der Leserinnen und Leser in den Sinn kommen.
Wir möchten einen Wanderführer für alle anbieten. Bei der Wahl der Touren haben wir Wert auf klare und gut zu wandernde Strecken gelegt. Bei schwierigen Strecken wurde Rücksicht auf die Veränderbarkeit natürlicher Gegebenheiten genommen. Die Beschreibung der Wanderstrecken und die unterstützenden touristischen Informationen haben das Ziel, die Wanderungen so einfach wie möglich zu gestalten.

Wir haben versucht, Wandertouren zusammenzustellen, die kreisförmig verlaufen, bei denen also Ausgangspunkt und Endpunkt zusammentreffen. Wenn das nicht möglich war, haben wir die Ausgangs- und Endpunkte so gewählt, dass sie an Buslinien liegen, damit man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Startort zurückkehren kann. Einige anstrengende, lange Strecken sehen mehrere ringförmige Schnittpunkte von Wanderwegen vor. Hier besteht die Wahl, die ganze Tour zu laufen oder nur einzelne Etappen, die voneinander unabhängig sind. Das könnte auch Anlass zur Teilung einer langen Wanderstrecke in zwei Etappen geben, mit einer erholsamen Übernachtung in einer der vielen angegebenen Unterkünfte.

Jede Wandertour ist mit einem spezifischen Thema verbunden und besteht aus fünf Teilen. Der erste Teil enthält Informationen zur Annäherung an den Weg: Die zentralen Orte, die berührt werden, Dauer und Schwierigkeitsgrad des Wanderweges, das Profil der Höhenunterschiede und die Karte mit ikonografischen Hinweisen zu Orientierung und Geschichte. Es folgen eine Beschreibung des Wegverlaufs mit wandertechnischen und geschichtlichen Angaben, die Schilderung eines Zeitzeugen von Ereignissen, die sich an Örtlichkeiten des Weges begaben sowie der historische Kontext, der thematisch mit dieser Tour verbunden ist. Einige touristische Informationen zu Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten vervollständigen den Wanderführer. Die Karten, mit denen jeder Wanderweg versehen ist, sind nur beschreibend. Der Maßstab der hier verwendeten Karten ist 1:56.250 , die Seitenlänge jeden Quadrats beträgt 2 km.

Es ist immer ratsam, einen Kompass und spezifische Karten bei sich zu führen,
wie zum Beispiel:
- Appennino Reggiano, Wanderkarte im Maßstab 1:50.000, hrsg. von der Region Emilia Romagna und dem Italienischen Alpenverein (CAI), 2004;
- Alto Appennino Reggiano, Wanderkarte 1:25.000 in 3 Teilen, hrsg. von Geomedia - Region Emilia Romagna, CAI, 2009;
- Carta die sentieri e rifugi, Nr. 14-16 Parco del Gigante, Appennino Reggiano,
Florenz, Multigraphik.

Wir wünschen eine gute Wanderung